Anleitung

Schritt 1: Früchte vorbereiten

Wasche, schäle und schneide die Früchte in kleine Stücke. Entferne zudem, falls notwendig, die Kerngehäuse oder Steine der jeweiligen Frucht. Je nachdem, wie fein die Marmelade nach dem Einkochen werden soll, schneidest Du die Früchte in größere oder kleinere Stücke. Jetzt vermischst du die Früchte mit dem (Gelier)-Zucker. Verwendest du reife und sehr süße Früchte, nimmst du Gelierzucker 3:1 – so bleibt der Fruchtanteil sehr hoch. Verwendest du hingegen Gelierzucker 1:1, so kommen beispielsweise auf 1 kg Früchte, 1 kg Gelierzucker.

Schritt 2: Früchte kochen, Gläser vorbereiten

Die Frucht-Zucker-Mischung gibst Du nun in einen großen Topf und lässt diese unter gelegentlichem Umrühren aufkochen. Die Marmeladengläser solltest Du vor dem Einfüllen auskochen und mit den Deckeln auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen. Mit heißen Wasser spülen geht im Zweifel auch. 

Schritt 3: Heiß einfüllen und verschließen

Stelle nun das leere Glas auf ein warmes Tuch, setze einen Trichter darauf und fülle die kochend-heiße Marmelade bis 1 cm unter den Rand ein. Danach musst Du nur noch den Deckel gut verschließen. Wenn du ein Sturzglas verwendest, stellst du diese für ein paar Minuten auf den Kopf. Dadurch entsteht im Glas ein Vakuum. Mehr zu Marmeladengläsern, findest Du unter unserer Rubrik: Gläser!